19.07.2021, von Felix Meier

Hochwassereinsatz in Sundern

Durch starke Regenfälle kam es im Sauerland zu starken Überflutungen und vollgelaufenen Kellern

Am Mittwoch den 14.07. wurde der Ortsverband Büren gegen 17 Uhr in den Hochwassereinsatz gerufen. Kurze Zeit später machten sich der Zugtrupp, die Bergungsgruppe, sowie die Fachgruppe N auf den Weg ins Sauerland in den Bereitstellungsraum nach Meschede. Vor Ort wurde sich mit weiteren THW-Kräften gesammelt, bevor im Abschluss in den Einsatzraum nach Sundern verlegt wurde. 
Dort angekommen konnten im Laufe der Nacht zwei Einsatzstellen von unseren Einsatzkräften abgearbeitet werden. 


Die erste wurde von den Kameraden vom THW OV Arnsberg übernommen. Diese waren bereits mehrere Stunden mit dem Abpumpen von Wasser aus einem Ladenlokal beschäftigt.
Im Laufe der Nacht wurde eine weitere Einsatzstellen in der Fußgängerzone von Sundern angefahren. Hier unterstützten wir die örtliche Feuerwehr bei einem unter Wasser stehenden Kellerkomplex. Beide Einsatzstellen zogen sich die ganze Nacht hin, wodurch wir am nächsten Tag durch frische Kräfte vom OV Arnsberg abgelöst wurden. 


Nach einer langen Nacht machten sich unsere Helfer am Donnerstag auf den Rückweg zur Unterkunft. Dort wurde der Einsatz mit dem Herstellen der Einsatzbereitschaft beendet. 
Wir bedanken uns bei allen eingesetzten Kräften vom THW, sowie der Feuerwehr für die gute Zusammenarbeit. Ein besonderer Dank geht ebenfalls an die Besitzer des Ladenlokals in Sundern für die Verpflegung an der Einsatzstelle. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: